Kontaktieren Sie uns: +381 21 839 216, 27 00 921, +381 64 235 46 29

Adresse: Kralja Petra I 93, 21239 Djurdjevo (Serbien) Wie zu bekommen?

Dienstleistungen

Dienstleistungen, die wir anbieten:

Keramische Kronen (Metall-Keramik-Brücken)

Größere Defekte der Zähne oder das Fehlen bestimmter Zähne können durch verschiedene Arten von Keramik-Kronen (Veneers) ausgeglichen werden. In dem seitlichen Bereich werden, in der Regel, die Metall-Keramik-Kronen wegen der Druckseite, die die Zähne beim Kauen erreichen müssen, eingesetzt.
 
Im vorderen Bereich empfehlt man wegen der herausragenden Ästhetik (sie imitieren ausgezeichnet den natürlichen Zahn) den Einsatz von keramischen Kronen (Veneers), aber wegen der niedrigeren Preise kann man in diesem Bereich eventuell die Metall-Keramik-Kronen (Veneers) verwenden, die auch ästhetisch befriedigend sind.

Metall-Keramik-Brücken bezeichnen den prothetischen Ersatz von fehlenden Zähnen, die eingesetzt werden, wenn der Patient eine ausreichende Anzahl von verbleibenden Zähnen hat. Die Basis besteht aus medizinischem Metall, die mit der Keramik beschichtet wird, die den Kronen ein völlig natürliches Aussehen verleihen und dabei eine übermäßige Kraft während des Kauens wegen der Metall-Basis aushalten kann. Diese Art von Kronen ist ideal für größere Bereiche (wenn es um Zähne handelt).

Zirkonium-Kronen

Zirkonium-Kronen (Veneers) werden verwendet, um die fehlenden Zähne zu kompensieren oder Sie werden über die bereits beschädigte Zähne eingesetzt. Sie stellen den besten ästhetischen Ersatz und sind für Frontzähne empfohlen. Die Basis (cor) ist aus Zirkonium, das extrem robust und langlebig ist. Der Vorteil im Vergleich zu Metall-Keramik-Kronen ist die natürliche Transparenz der Zähne.

Skelett-Prothesen

In Abwesenheit von einer großen Anzahl von Zähnen, aufgrund der Unfähigkeit des festen Zahnersatzes, haben die Skelett-Prothesen Vorteil. Dies sind herausnehmbare Prothesenzähne, die in der Kombination mit einem festen Teil (Krone oder Brücke), die dicht an Spangen gebunden sind (mechanische Verbindung), eingesetzt werden.

Total- und Teilprothesen

Falls der Patient keine Zähne hat, greift man den Totalprothesen, die mit dem Vakuum-Prinzip befestigt werden, zu.

Ästhetische Restaurierung

Mittels Verbundwerkstoffen (Kompozit) mit Mikrofüllungen (weiße Füllungen) folgen wir den neuesten Entwicklungen in diesem Bereich. Kleinere Mängel die durch kariöse Läsionen verursacht werden, können mittels Verbundwerkstoffe, die stabil und langlebig sind, ausgeglichen werden.